Tierkommunikation

Hilfreich ist nonverbale Tierkommunikation zum Beispiel bei unerklärlichen Verhaltensauffälligkeiten, Spannungen im Zusammenleben, oder aber einfach zur Unterstützung in schwierigen Situationen und bei Stress.

Telepatische Kommunikation ist älter als wir Menschen. Sie ist eine ganz natürliche selbstverständliche Kommunikation zwischen Lebenwesen. Sie ist in allen Menschen und Tieren als biologisches Erbe angelegt. Der Begriff Telepathie stammt aus dem Griechischen. Tele bedeutet fern, patheia Empfindung, Empfänglichkeit. In der telepathischen Kommunikation werden Informationen (Gefühle, Bilder, Gedanken, Worte, ...) von einem Wesen (Mensch, Tier, Pflanze) zu anderen übertragen, wobei die Übertragung nicht über die klassischen Sinne stattfindet (Sehen, Hören, Spüren, Schmecken, Riechen).

Tierkommunikation ermöglicht einen nonverbalen Austausch zwischen deinem Tier und dir. Mit meiner Hilfe soll die Befindlichkeit deines Tieres abgeklärt werden. Das gibt dir die Möglichkeit, die Qualität des Zusammenlebens positiv zu beeinflussen.

Unsere Tiere sprechen vor allem telepathisch mit uns, die Körpersprache dient nur zur Unterstreichung des Gesagten. Ich übersetze diese Mitteilungen für dich. Dies führt zu einem einfacheren, harmonischen Zusammenleben, kann Auskünfte über Problemverhalten geben und uns selber eine andere Sicht der Welt vermitteln.

Viele Menschen erleben im täglichen Leben mit ihren Tieren, dass sie intuitiv wissen, was ihr Tier fühlt oder was es braucht bzw. ob es krank ist. Oder sie bemerken, dass ihr Tier sie offenbar über ihre Gedanken versteht.

Durch die Tierkommunikation möchte ich dabei helfen, unsere Welt für Mensch und Tier gleichsam lebenswert zu machen. Sie soll unterstützen, dass das Zusammenleben zwischen Mensch und Tier harmonisch, friedlich und respektvoll verlaufen kann, soll Vorurteile und Ängste abbauen, Missverständnisse klären und Wünsche erkennen (und wenn irgendwie möglich diese auch verwirklichen).

Kommunikation mit toten oder vermissten Tieren
In diesen speziellen und auch sehr emotionellen Fällen möchte ich die Entscheidung, ob ich eine Kommunikation mache, nur nach persönlicher Rücksprache mit dem Besitzer treffen.

Wann hilft Tierkommunikation:

Ablauf einer Behandlung:

Für eine Tierkomunikation benötige ich zuerst ein Foto deines Tieres, auf dem das Gesicht gut erkennbar ist, den Namen, das Geschlecht und Alter des Tieres.

Mit Hilfe des Fotos nehme ich dann Kontakt mit deinem Tier auf, und stelle die von dir gewünschten Fragen (maximal 5).

Du erhältst die gesamte von mir zusammengeschriebene Kommunikation als PDF per Email. Sollten noch Fragen auftauchen, können diese auch gerne telefonisch genauer besprochen werden.

Kosten:

Tierkommunikation (circa 1 - 1,5 Stunden) .................. € 35,-

„Es ist eine Kommunikationsform zwischen dem Seelensystem verschiedener Individuen ohne Verwendung bekannter Sinnesorgane.“ — Carola Lind